Über uns     Kontakt     Impressum/Datenschutz     Newsletter


Unsere aktuellen Veranstaltungen:

06. Januar 2023 18:30 Gerald Wolf: Na det war wieda n Jahr

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder Reservierung Online
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

Gerald Wolf aus Berlin präsentiert den satirischen Jahresrückblick
Stegreif, Parodien und Lästerlieder

MEHR ...* Loser des Jahres : Wladimir Putin!
* Heiße grüne Spartips: „Kurz und kalt Duschen!“
* Geht runter wie Öl: Shell verfünffacht den Gewinn!
* Buchstäblich zum Schießen: 100 Milliarden für die Bundeswehr!
* Traumhochzeit auf Sylt: „Nur wer im Geld schwimmt…“
* Hurra, Hartz 4 wird Bürgergeld! „Raider heißt jetzt Twix!“
* „Schön, aber eng!“: Das 9-Euro-Ticket!
* Brand im Grunewald: „Keena kommt mehr durch bis Wannsee!“

»In gewalttätigen Zeiten brauchen wir den Humor so sehr wie nie zum Überleben« (Oleg Denisov, russischer Comedian)

www.gerald-wolf-kabarett.de



21. Januar 2023 18:30 Lesenacht an der M8

Die Lesenacht an der M8 findet seit 2017 jährlich im Januar statt. An zahlreichen Orten entlang der durch den Bezirk führenden Tram-Strecke lesen sowohl bekannte als auch noch unentdeckte Literaten aus ihren Werken vor.

Hier gibt es Eintrittskarten

MEHR ...Bei der diesjährigen Ausgabe soll es eine große Vielfalt und Bandbreite von sinnlich-erotischen Texten über Kriminalliteratur bis hin zu Satire- und Kabarettstücken geben. Jeder Leseort soll dabei mit einem ausgewählten Thema überraschen. Beginn der Lesungen ist an allen Leseorten zeitgleich um 18.30 Uhr. Jeweils drei Autorinnen und Autoren tragen dann für 45 Minuten aus ihren Werken vor. In den 45-minütigen Pausen zwischen den Lesungen können die Zuschauer den Veranstaltungsort wechseln. Vor Ort können Bücher und Getränke gekauft werden.

Weitere Informationen mit allen Details zum Programm gibt es auf www.lesenacht-an-der-m8.de. Auf dem Portal sind auch Tickets zum Preis von 18 Euro erhältlich. Sie gelten für alle Leseorte und können ab 1. Januar gekauft werden. Eintrittskarten gibt es auch in der Golferia Berlin, Wittenberger Straße 50, Di bis Fr 13-20 Uhr sowie Sa und So 11-20 Uhr. Reservierungen sind außerdem per E-Mail an anmeldung@lesenacht-an-der-m8.de möglich.



24. Februar 2023 18:30 Harald Pomper aus Wien: ANDERS als GEPLANT

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder Reservierung Online
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

Eine gesellschaftspolitische Satire über Selbstoptimierung und ewiges Wirtschaftswachstum.

MEHR ...Herr P. hat es geschafft. Ein wuchtiges Haus, ein polierter SUV (selbstverständlich Elektro!), ein stets korrekt gemähter Rasen & ein Pool, der demnächst den Garten schmücken soll.
In jungen Jahren hat der Rebell mit etwas Wut im Herzen und sehr viel Deo unterm Arm die Provinz verlassen, um mehr aus seinem Leben machen. Er schafft berufliche Aufstiege, macht Karriere und als er Jahre später seiner heimlichen Liebe vergangener Tage wieder begegnet, scheint das Glück perfekt. Alles läuft nach Plan & an den (von Ratgebern) empfohlenen durchschnittlichen 2,35 ehelichen sexuellen Handlungen pro Woche wird gearbeitet.
Nur als er seinen alten Studienkollegen plötzlich wieder öfters trifft, das Software-Update seines Elektro-SUVs scheitert und er in die völlig ermüdeten Gesichter in der U-Bahn blickt, kommen ihm langsam Zweifel. Läuft sein Leben nicht völlig ANDERS als GEPLANT?

„Aus dem Ironiekammerl ums Eck kommen die knallharten Pointen (…) Manchmal bleibt auch die Luft weg, wenn der Satz zu wirken beginnt. Das ist die Macht der Worte!“ (Nadia Baha, Die Kulturwoche)

„Wer gute Texte schätzt und gute Lieder, wer gerne nachdenken und lachen will: All diese sind beim Abend von Harald Pomper gut aufgehoben"(Daniel Landau, Schnellkritik)

„...Themen der heutigen Zeit, wie etwa dem Wirtschaftswachstum oder dem damit verbundenen Shoppingwahn (…) Pompers Show ist bissig und lädt nicht nur zum Mitmachen ein, sondern vor allem auch zum Nachdenken.“(Tatjana Berlakovich, ORF)

www.haraldpomper.com



17. März 2023 18:30 André Rauscher: Wie Otto zu Reutter wurde

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder Reservierung Online
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

Otto Reutter! Der Star des Vorkriegs-Varietés. Meister der Couplets! André Rauscher gräbt nicht nur Daten und Fakten aus. Auch amüsante Bonmots und allerlei spannende Anekdoten füllen den Abend.
MEHR ...Otto Reutter! Ein Künstler der, noch Jahrzehnte nach seinem Leben, für Aufsehen sorgt. Seine Lieder sind immer wieder (oder immer noch?) im Umlauf. „In 50 Jahren ist alles vorbei“, „Ick wunder mir über jarnischt mehr“ „Der Überzieher“, „Der Maurer" und unzählige andere Titel lassen uns stets erneut lachen und staunen und sie verblüffen durch ihre andauernde Aktualität.

Aber wer war denn dieser Otto Reutter? Wie wurde er zum größten Kleinkunststar der Vorkriegszeit?

André Rauscher blättert im Buch des Lebens der Couplet-Legende und gräbt nicht nur Daten und Fakten aus. Interessante Details und Wissenswertes, beispielsweise über das kulturelle Leben und die Mühlen der Bürokratie vor über hundert Jahren, werden beleuchtet. Auch amüsante Bonmots und allerlei spannende Anekdoten füllen den Abend. Natürlich dürfen die Couplets und Texte nicht fehlen und so wird es eine musikalische Reise vollgepackt mit Otto Reutter in Wort, Text und Ton.

mit André Rauscher & Erwin Böhlmann am Piano

www.andre-rauscher.de




14. April 2023 18:30 Christine Teichmann aus Graz: links rechts Menschenrecht

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder Reservierung Online
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

In ihrem preisgekrönten Programm „links rechts Menschenrecht“ lotet Christine Teichmann die Untiefen unserer Überzeugungen aus und entlarvt gnadenlos, aber mit viel Humor und Augenzwinkern die eigenen Lebenslügen.
MEHR ...Das Gasthaus zum Menschenrecht hat eigentlich ein fixes Menü mit 30 Artikeln auf der Charta, aber die Wirtin ist schon gewöhnt, dass die Gäste nicht die ganze Speisenfolge mögen. Eine Runde Wahlrecht für alle wird schon bestellt, aber kann man da die Stimmen der Rechten nicht weglassen und dafür mehr Gemeinwohl dazu tun? Und natürlich will niemand Sklaverei, aber wenn die Oma dringend Pflege braucht, wäre so eine kleine Portion Leibeigenschaft schon noch eine Bestellung wert. Und hätten Sie einmal Tyrannenmord mit Schlag, also Anschlag? Eine Pflichtveranstaltung für Gutmenschen und alle, die gerne ein wenig an der Fassade kratzen.

Christine Teichmann ist als Kabarettistin, Slam Poetin, Artistin und performende Schriftstellerin, sowie als Moderatorin der Veranstaltungsreihe „Kabarett Cuvée“ von zahlreichen Bühnen im deutschsprachigen Raum bekannt. Ihre Texte sind gesellschaftskritisch, politisch aktuell und voll schwarzem Humor.

"Wie Christine Teichmann große soziale und politische Themen in bitterböser, aber unaufgeregter Politsatire auf ihrem schon leicht angestaubten Tablett serviert, das hat schon Klasse."Mathias Ziegler (Wr. Zeitung vom 15.06.2021)

"Mit bitterbösem Humor und grandiosen Sprachspielereien lässt Christine Teichmann die Ideale der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte auf unsere gesellschaftliche Realität prallen. Auf diesem Weg legt Teichmann nicht nur die moralische Leere unseres politischen Systems frei, sonder thematisiert auch unsere eigenen Starre im Angesicht von Rassismus, Ausbeutung und Turbo-Kapitalismus."Christoph Hartner (Krone vom 21.08.2021)

"Christine Teichmann überzeugte die Jury mit einer angenehmen, ruhigen Art, mit der sie brisante Themen aufgreift und inhaltlichen Tiefgang in satirischer Zuspitzung auf den Punkt bringt. Dabei kommen bei ihr auch tagespolitische Themen nicht zu kurz." Jury für die Verleihung der „Reinheimer Satirelöwin 2021"

https://christine.teichmann.top



12. Mai 2023 18:30 Peter Siche und Klaus Schäfer: "...die im Dunkeln sieht man nicht"

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder Reservierung Online
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

"...die im Dunkeln sieht man nicht" - unter dieses Motto aus Bertolt Brechts Mackie Messer II stellt das Duo Klarton - Peter Siche, Gesang, und Klaus Schäfer, Klavier - sein Brecht-Programm.
MEHR ...Hierbei sind die gesprochenen Texte sowie alle Liedtexte ausschließlich von Bertolt Brecht. Die Vertonungen schufen unterschiedliche Komponisten, allen voran Brechts Freund Hanns Eisler, der etwa die Hälfte aller Titel kongenial komponiert hat.

Ob bei ernsten und revolutionären Themen, beispielsweise "Ballade vom Wasserrad" oder "Lob des Lernens", philosophischen Gedichten, etwa "Der Radwechsel" oder "Das Wasser, das du in den Wein schüttest, kannst du nicht mehr herausschütten...", oder aber prall komischen Liedern und Texten, zum Beispiel "Kleines Lied" oder manche der "Keuner-Geschichten", immer wieder erstaunen einen die Vielfalt der Themen Brechts.

Hierbei ist auch Klaus Schäfer als Rezitator zu hören. Das Publikum soll nachdenklich sein oder auch herzhaft lachen. In jedem Fall kann es einen tiefen Blick in das Schaffen von Bertolt Brecht werfen.

www.ohrenfreut.de



30. Juni 2023 18:30 Helene Mierscheid: Golden Girl für alle Fälle

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder Reservierung Online
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

Wir sind geprägt von den Grünen, müssen allmählich in die Reha, versuchen unfallfrei Bahn zu fahren und beim Scrollen finden wir unser Geburtsjahr nicht. Sonst ist alles ok.
MEHR ...In ihrem aktuellen Programm beleuchtet Helene unsere heutige Zeit – ein hoher Spaßfaktor ist garantiert. Helene kommt aus der Politik und auf die wirft sie immer wieder einen originellen Blick.

Die Gäste dürfen sich mit Sorgenzetteln beteiligen – Frau Mierscheid löst alle Probleme garantiert und nachhaltig. Es erwartet Sie ein pointengeladener Abend der Spitzenklasse!

www.helene-mierscheid.de