Über uns     Kontakt     Impressum/Datenschutz


Wir unterhalten Berlin : Kabarett, Lesungen, Musikveranstaltungen in und um Berlin

Unsere aktuellen Veranstaltungen:

Reinhards Kabarett Salon 31. März 2022 19:30 .

Eine Veranstaltung in der Golferia, Wittenberger Str. 50 in Berlin-Marzahn.
Vorbestellungen unter Tel. 030 9349 7395. Eintritt 10 Euro.
Hungrige sollten eine Stunde früher da sein, damit sie in Ruhe ihre Mahlzeit genießen können.

Ein abwechslungsreiches Programm mit Kabarett, Gesang und Magie
MEHR ... Es treten auf :
Gerald Wolf mit politischem Kabarett und passenden Songs
Anna Onyx singt
Olaf Michael Ostertag analysiert das aktuelle Geschehen
Freddie Rutz zaubert
Frank-Burkhard Habel liest Tucholsky und Weinert
und Tom Ehrlich erklärt den Unterschied zwischen Mensch und Mieter



Auf Wiederseh'n irgendwo in der Welt. Eine musikalisch-literarische Reise
mit Frederike Haas & Ferdinand von Seebach
8. April 2022 18:30

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder ticket@phoenix-theater.berlin
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

Ein Programm voller Sprachwitz und Leichtigkeit zwischen Tingel Tangel, Broadway und Hollywood.
MEHR ... Mit Liedern wie „Allein in einer großen Stadt“, „Padam“, „I’m A Stranger Here Myself“ und „On Green Dolphin Street“ von den 10 jüdischen emigrierten Komponisten Kurt Weill, Bronislaw Kaper, Walter Jurmann, Emmerich Kálmán, Franz Waxmann, Friedrich Hollaender, Werner Richard Hermann, Norbert Glanzberg u. Mischa Spoliansky sowie Gedichten von Mascha Kaléko.

Sie alle prägten den Klang des 20. Jahrhunderts auf vielfältige Weise:

Einerseits gehörten sie zur bunten Kultur des Berliner Nachtlebens der 20er Jahre; ihre Chansons, Operetten, Schlager und Tanzarrangements erklangen in den Theatern, Kabaretts und Tanzlokalen der Hauptstadt. Andererseits mussten sie alle nach 1933 emigrieren und konnten, oft nach anfänglich großen Schwierigkeiten, schließlich doch ihre Karrieren in London, New York und Hollywood fortsetzen. Dort gehörten sie wieder zu den Pionieren – dieses Mal als Komponisten monumentaler Film-Soundtracks, als Arrangeure in den großen Hollywoodstudios oder als Komponisten und Songwriter für das neue Genre des Broadway Musicals.

Leichte Musik und Lyrik aus nicht leichter Zeit, komponiert zwischen1932 und 1945. Lieder, die keinen Staub angesetzt haben und heute so aktuell klingen wie damals.



Gerald Wolf präsentiert: "Endlich wieder normal ?" 6. Mai 2022 18:30

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder ticket@phoenix-theater.berlin
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

Aktuelles Kabarett - Stegreif, Parodie, Lästerlieder und ein pandemisches Märchen.
MEHR ... „Vom Virus befreit sind Strom und Bäche…“ Oder?
Ach, das wird schon! Wir stürmen die Kneipen! Prost!
Allerdings: „Klima ist wie Bier – wenn es zu warm wird ist es Scheiße.“
Überhaupt: „Ob Olaf oder Annalene – alle ham se grüne Pläne!“ Kapitalismus - das ist Elektroauto plus Börsenmacht!
Und: Hätten Sie gedacht, dass Putin die Ukraine angreift?
So manches liebgewonnene Weltbild kommt da ins Schwanken:
Was tun, wenn der Mann noch weiter will?
Schaffen 35 neue deutsche Atombomber wirklich Frieden?
Höchste Zeit für Galgenhumor!

Parodien: Karl Lauterbach, Angela Merkel u.a.

Stegreif, Parodie, Lästerlieder
und ein pandemisches Märchen

Regie: Albrecht Metzger



Lina Wendel mit: "Du bist nur der Arsch!" 3. Juni 2022 18:30

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kabarett im Schloss" im Schloss Biesdorf.
Reservierung erforderlich unter Tel. 030 72011919 oder ticket@phoenix-theater.berlin
Unkostenbeitrag 12,- € / ermäßigt 8,- € (ALG II, Grundsicherung, Schüler:innen)

Du bist nur der Arsch! Das sind: Neun Frauen. Neun Geschichten. Schwarz. Böse. Ungerecht.
MEHR ... Lina Wendel, die vielseitige Schauspielerin, spielt in ihrem neuen Soloprogramm neun aufgegabelte Frauen:
Ob Heike, die sich mit Hartz IV und Chemieklo durchs französische Zentralmassiv kämpft... die Ärztin, die sich mit 2 Promille und Skalpell durch Niere und Zwölf-Finger-Darm vorarbeitet... die Elite-Mutti, die schonmal ihren Fötus zur musikalischen Frühchen-erziehung anmeldet... oder Frau Schickedanz, die endlich von einem echten Obdachlosen befingert werden will... Lina Wendel spielt sie mit gnadenloser Lust auf Boshaftigkeit und Schwärze!

Text: Philipp Schaller
Regie: Gisela Oechelhaeuser
Ausstattung: Peter Koppatsch